Der Landkreis hat die kommenden Generationen im Blick

Presse

Kreis-Jusos freuen sich über dritten ausgeglichenen Haushalt in Folge

Aus dem in der heutigen Sitzung des Kreistages eingebrachten Haushaltsplan 2017 ergibt sich ein geplanter Überschuss für das Jahr 2017 von 5,2 Mio. Euro. Der Landkreis Darmstadt-Dieburg schreitet also stetig voran, wenn es darum geht sein Defizit von etwa 170 Mio. Euro abzubauen. Es wird noch mindestens 25 Jahre dauern diesen Betrag vollständig abzutragen, wenn es keine finanzielle Hilfe für den Landkreis durch das Land Hessen im Rahmen eines möglichen weiteren kommunalen Schutzschirmes geben wird.

"Mit Blick auf die Schulden, die insbesondere  für kommende Generationen eine Last darstellen, hat der Landkreis seine Hausaufgaben gemacht. Jetzt liegt es an der Landesregierung auch Ihren Teil dazu beizutragen", so der Juso-Abgeordnete Bijan Kaffenberger.

Weiterhin stehen Investitionen in die Sanierung von Schulen ganz oben auf  Liste der geplanten Ausgaben.

"Wenn man sich anschaut, dass der Landkreis in finanziell schwierigen Zeiten einen Überschuss erwirtschaftet, ohne dabei die wichtigen Investitionen  in die Zukunft, insbesondere in Bildung zu vergessen, kann man nur zu diesem erfolgreichen Drahtseilakt gratulieren", ergänzt die Juso-Abgeordnete Anna Wellbrock.

Nach einer Befassung im Rahmen des Haupt- und Finanzausschusses soll der Haushalt dann in der kommenden Sitzung des Kreistages beschlossen werden, die möglicherweise schon im Video-Stream auf der Homepage des Landkreises zu verfolgen sein wird. Die Live-Übertragung der Kreistagssitzung wurde ebenfalls in der heutigen Sitzung beschlossen, was die Jusos ausdrücklich begrüßen.

 
 

 

 

Heike Hofmann